Wir über uns

Dem Zweckverband Lollar-Staufenberg (ZLS) gehören die Städte Lollar und Staufenberg sowie die Gemeinde Wettenberg mit insgesamt 9 Stadt- und Ortsteilen an.

Zu den Aufgaben des ZLS gehört die Wasserversorgung von der Wassergewinnung über die Speicherung bis zur Verteilung des Trinkwassers zu den einzelnen Haushalten. Auf der Entsorgungsseite die Abwasserableitung über die Hausanschlüsse, die Orts- und Verbindungskanäle bis hin zur zentralen Kläranlage. Dort wird das Abwasser vollbiologisch gereinigt und dann der Lahn wieder zugeführt.

Die öffentliche Wasserversorgung und die kommunale Abwasserableitung und -behandlung stehen in einem sensiblen Spannungsfeld zwischen den Belangen einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser, den Belangen des Gewässer- und Umweltschutzes, einer rasanten Fortentwicklung technischer Möglichkeiten und den immer mehr in den Vordergrund tretenden wirtschaftlichen Aspekten.

Die wasser- bzw. abwasserwirtschaftlichen Leistungen sind nach wirtschaftlichen Grundsätzen zu erbringen, um dem Anspruch der Bürger nach einer marktgerechten Gebühr gerecht zu werden.
Der ZLS stellt sich diesem Anspruch mit seinen Betrieben Wasserversorgung und Abwasser: Erfahren, kompetent und zukunftsorientiert.

Hier finden Sie uns
Zweckverband Lollar-Staufenberg
Sandweg 25
35457 Lollar

E-Mail: info@zls-lollar.de

Ausbildung-Kläranlage-Lollar

Bundesweit anerkannte Ausbildungskläranlage in Lollar

Dem Zweckverband Lollar/Staufenberg (ZLS) wurde im Jahr 2015 von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) die Anerkennung als DWA-Ausbildungskläranlage bescheinigt.
Die Auszeichnung wurde von der DWA aufgrund der besonders effektiven Optimierungsmaßnahmen und der guten Schulung und Qualifikation der Mitarbeiter im Bereich der Abwasserentsorgung ausgesprochen. Die DWA-Ausbildungskläranlagen übernehmen eine wichtige Aufgabe, denn in einem 14-tägigen Praktikum werden Grundlagen aus der Praxis vermittelt. Nur so ist gewährleistet, dass die theoretischen Unterweisungen auch auf fruchtbaren Boden fallen.

Der ZLS ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung mit großem Engagement tätig. Dazu zählt auch eine ganze Reihe von Studenten, die ihre Bachelor- oder Masterarbeit zu Aufgabenstellungen des ZLS verfassen.

Die DWA, die sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft einsetzt ist eine politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation. Sie arbeitet fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz. In Europa ist sie die mitgliederstärkste Vereinigung auf diesem Gebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich der Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rund 14 000 Mitglieder repräsentieren Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Behörden und Unternehmen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.